Küchenbrand

Am 28. November um 21.16 Uhr wurde unsere freiwillige Feuerwehr  zu einem Küchenbrand gerufen. Leider diesmal bei einem unserer aktivsten Feuerwehrmitglieder.

Wenige Minuten nach der Alarmierung sind wir mit unserem HLF und WTF zeitgleich mit dem Roten Kreuz und der FF Arnfels beim Einsatzort eingetroffen.

Der Besitzer, ein erfahrener Feuerwehrkamerad, ist aufgrund der Rauchgase taumelnd aus dem völlig verqualmten Haus auf uns zu gekommen und wurde sofort vom Roten Kreuz übernommen und nach der Erstversorgung ins LKH gebraucht.

Unter schwerem Atemschutz galt es dann einen Innenangriff durchzuführen. Mit Unterstützung der Atemschutzträger von der FF Arnfels konnte dann aber rasch "Brand aus" gegeben werden. Die Kunststoffe die heute in allen Bereichen verbaut sind führen zu einer extremen Verrauchung und Zeitgleich auch zu sehr giftigen Gasen und Dämpfen.

Mittels Drucklüfter gelang es uns dann in wenigen Minuten das gesamte Obergeschoss Rauchfrei zu bekommen.

Zum Glück aller war, außer dem Besitzer, niemand im Oberen Stockwerk als es zum Brand kam.

Eingesetzt waren die FF St. Johann im Saggautal, die FF Arnfels, das Rote Kreuz Arnfels und auf Nachalarmierung auch die Polizei, welche sogleich die Brand Aufnahme durchführte.

Insgesamt waren  43 Mann mit 7 Fahrzeugen  im Einsatz.

 

Fotos: FF St. Johann

Bericht: HFM Binder Rupert